Home » Heidelbeer-Rohkostkuchen

Heidelbeer-Rohkostkuchen

Da wir auf dem Heidelbeerfeld Unmengen an Beeren gesammelt haben, war es mal wieder Zeit für einen leckeren Rohkostkuchen. Der Kuchen ist richtig gut geworden und passt schön gekühlt genial zu den heißen Temperaturen.

Die Zutaten für den Boden kannst Du ziemlich individuell gestalten – verwende z.B. auch nur Nüsse und Datteln –  ganz nach Deinem Geschmack.

Und die Heidelbeeren sind natürlich auch gegen andere Früchte, wie Himbeeren oder Erdbeeren austauschbar 😉

Zutaten

für den Boden

  • 200g gemischte Nüsse (z.B. Walnüssen, Cashewkerne)
  • 150g Datteln
  • 90g Kokosraspeln
  • 2 EL Kakao

für die Creme

  • 380g Cashewkerne
  • 100g Kakaobutter
  • 150g Heidelbeeren
  • 160 ml Kokosblütennektar (alternativ Agavendicksaft)
  • 1/2 TL gemahlene Vanille (nicht roh)
  • ca. 140 ml Wasser

Zubereitung

  1. Die Cashewkerne möglichst 12-24 Stunden vorher in Wasser einweichen.
  2. Für den Boden alle Zutaten in einem Mixer vermengen. Dabei am besten in mehreren Schritten vorgehen und kleinere Mengen nacheinander in den Mixer geben, da dieser eventuell die gesamte Masse nicht verarbeiten kann und schnell erhitzt. Die Konsistenz sollte nicht zu krümelig sein, sondern auf Druck gut zusammenhalten.

IMG_6441

  1. Die Masse gleichmäßig am Boden einer Springform – ich nehme eine 26er – festdrücken und in den Kühlschrank stellen.
  2. Für die Creme anschließend das Einweichwasser abgießen und die Cashewkerne mit dem Kokosblütennektar, der gemahlenen Vanille und dem Wasser in den Mixer geben. Auf höchster Stufe zu einer feinen Creme verarbeiten. Sollte die Masse noch nicht ausreichend cremig sein, einfach noch etwas Wasser zugeben. Die Creme abschmecken und bei Bedarf noch etwas Kokosblütennektar oder Heidelbeeren hinzugeben.
  3. In einem kleinen Topf bei geringer Temperatur die Kakaobutter langsam zum Schmelzen bringen. Die Creme in zwei Teile aufteilen. Die eine Hälfte in einer extra Schale in den Kühlschrank stellen. Die andere Hälfte mit der Hälfte der flüssigen Kakaobutter im Mixer vermengen.

IMG_6447

  1. Die Creme nun glatt über den Kuchenboden streichen und für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Die Maße wird durch die Kühlung fest und die beiden Creme-Schichten können sich nicht vermischen.
  2. Die Heidelbeeren vermixen, die restliche Creme zugeben und im Mixer zusammen vermengen. Wenn Du die Heidelbeeren nicht zuerst zerkleinerst, verbinden sich die Heidelbeeren nicht allzu gut mit der Creme (wie Du auf dem nachfolgenden Bild bei meiner Torte sehen kannst ;-)) Dann die verbleibende Kakaobutter hinzufügen, alles zusammen gut im Mixer verrühren und über die abgekühlte erste Schicht geben.
  3. Zur Dekoration entweder Heidelbeeren auf der Torte anordnen – oder Deiner Fantasie einfach freien Lauf lassen 😉

IMG_6484

 

Und zu guter Letzt: Du kannst natürlich entsprechend einkaufen und Zutaten in 100% Rohkost-Qualität verwenden, musst es aber für ein Gelingen des Rezeptes nicht. Ich persönlich verwende die Zutaten, die ich gerade zu Hause habe. Das sind manchmal Produkte in Bio-Rohkostqualität, meist Bio-Produkte, manchmal auch Konventionelles. Ich mag Rohkost-Torten einfach richtig gerne – ob nun zu 100% roh oder nicht- und genieße sie als leckere Alternative zu Gebackenem.

Viel Spass bei der Zubereitung und beim Genießen,

Herzlichst,

Sabine

 

Gefällt Dir das Rezept? Dann freue ich mich sehr über Dein Like als Unterstützung, vielen Dank     

P.S.: Trag Dich für meinen Newsletter ein, um immer auf dem Laufenden zu bleiben! Verbinde Dich auch mit mir auf Facebook und Instagram – und verpasse keines meiner leckeren Familien-Rezepte! 

 

 

 

 

 

 

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*